Patchwork-Wörterbuch
Wenn das Thema Patchwork noch neu für dich ist, wirst du wahrscheinlich über viele - zumeist englisch - Begriffe stolpern, die dir nicht viel sagen. Wir haben versucht, die wichtigsten für dich hier zusammenzufassen und zu erklären:

mit backing ist in diesem Zusammenhang die Rückseite, bzw. der Rückseitenstoff einer Patchworkdecke gemeint

auf deutsch: Anheften – damit ist beim Erstellen einer Patchworkdecke das temporäre Verbinden der drei Lagen – Vorderseite, Vlies & Rückseite – gemeint, bis die Lagen miteinander vernäht / versteppt wurden. Das Heften kann zum Beispiel durch Sicherheitsnadeln, temporären Sprühkleber oder lange Heftstiche erfolgen.

auf deutsch: Watte – damit ist die “Füllung” einer Patchworkdecke gemeint und kann zum Beispiel aus Baumwoll-, Woll- oder Bambus-Vlies bestehen

das Einfassband, mit dem beim Erstellen einer Patchworkdecke ganz zum Schluß die offenen Kanten eingeschlossen werden

Der “Block of the Month” oder “Block des Monats” ist eine Form des “Quilt-Alongs” (siehe unten), bei dem jeden Monat die Anleitung für einen weiteren Quilt-Block veröffentlicht wird.

“fettes Achtel”, halb so groß wie ein Fat Quarter – siehe unten

ein Stück Stoff, für gewöhnlich in der Größe von etwa 18 x 22 Inch oder 45 x 55 cm. Fat Quarter heißt übersetzt “fettes Viertel” und bezieht sich darauf, dass die Größe bei einer Stoffbreite von 44 Inch oder 110 cm genau einem Viertel Yard entspricht (1 Yard = 36 Inch / 91 cm). Vier Fat Quarter zusammengelegt ergeben also 1 Yard Stoff.

Schneidet man ein Fat Quarter aus einem Stoff, der breiter liegt als 110 cm, ist das Stück entsprechend größer, z.B. bei einer Stoffbreite von 140 cm wäre ein Fat Quarter ca. 45 x 70 cm groß.

fertige Größe / unfertige Größe – dieser Begriff taucht meistens bei der Größenbeschreibung einzelner Patchwork-Blöcke auf und gibt an, ob die genannte Größe die Nahtzugabe einbezieht oder nicht. Beispiel: du hast einen Patchwork-Block genäht, der 5,5 x 5,5 Inch groß ist, bevor du ihn in deine Decke eingenäht hast. Dann ist 5,5 Inch die Größe des Blocks + Nahtzugabe (unfinished size) und 5 Inch ist die Größe des Blocks ohne die Nahtzugabe, nachdem er in die Decke eingenäht wurde (finished size).

fussy = penibel, kleinlich, pingelig – cutting = schneiden

wenn man mit einer Schablone oder dem Patchwork-Lineal ganz bewußt besondere Motive aus einem Stoff ausschneidet, um sie zum Beispiel in der Mitte eines Patchwork-Blocks besonders in Szene zu setzen

Half Square Triangles (auf deutsch: Dreiecke aus halben Quadraten) sind die wahrscheinlich häufigsten Patchwork-Blöcke.

Eine Nähanleitung und weitere Informationen findest du hier.

Inch ist das englische Wort für Zoll, die Maßeinheit in der so gut wie alle englischsprachigen und auch viele deutsche Patchwork-Anleitungen gearbeitet werden. Infos zum Arbeiten in Inch findest du hier bei unseren Näh-Tipps.

Ein klassischer und sehr häufig vorkommender Patchwork-Block, der seinen Namen von traditionellen Blockhütten aus Baumstämmen bekommen hat, die in ähnlicher Form ringförmig aufgebaut werden.

Eine Nähanleitung und weitere Informationen findest du hier.

Bei der “Quilt-as-you-go”-Technik arbeitet man sein Patchwork-Projekt in einer etwas anderen Reihenfolge. Statt erst die Vorderseite komplett fertig zu nähen und sie dann zusammen mit Vlies und Rückseite zu versteppen, werden jeweils die einzelnen Blöcke direkt an das Vlies genäht.

Auch hier gibt es verschiedene Varianten: einzelne Blöcke können einzeln genäht, dann nur mit dem Vlies oder mit Vlies und Rückseite versteppt und anschließend zu einer Decke zusammengesetzt werden, oder schon beim Zusammensetzen der Blöcke werden die einzelnen Stoffstücke direkt aneinander und an das Vlies genäht. Ein Patchwork-Block, der sich dafür besonders gut eignet, ist der Log-Cabin-Block. Ein Beispiel dafür findest im Video in diesem Blogbeitrag.

bei einem Quilt-Along oder Sew-Along nähen viele Teilnehmer gleichzeitig einen Quilt (oder ein anderes Projekt). Der Quilt-Along wird von einem Veranstalter durchgeführt, für gewöhnlich ein Webseiten-Betreiber, und in regelmäßigen Abständen – wöchentlich, monatlich, etc. – werden weitere Teile der Nähanleitung veröffentlicht. Das kann auf der Webseite / dem Blog erfolgen oder auch per eMail. Die Teilnehmer tauschen sich aus, teilen ihre Fortschritte und können Fragen stellen.

Manche Quilt-Alongs sind “Mystery Quilt-Alongs” bei denen man vorher das Endergebnis nicht kennt.

Damit werden beim Erstellen einer Patchworkdecke die drei Lagen bestehend aus Vorderseite, Vlies & Rückseite bezeichnet, wie die drei Lagen in einem Butterbrot oder Sandwich.

das Quilten an sich beschreibt den Vorgang des Versteppens der drei Lagen einer Patchworkdecke. Es dient dazu, dass die Lagen sich bei der Nutzung der Decke, bzw. beim Waschen nicht verschieben oder verziehen und sich die Vlieseinlage nicht löst.

Eine Steppjacke zum Beispiel nennt sich im Englischen “quilted jacket”.

Nahtzugabe – in englischsprachigen Patchwork-Anleitungen in der Regel 1/4 Inch (6,35 mm)

Du hast weitere Fragen oder oder Begriffe, die wir in die Liste aufnehmen sollten? Schick uns einfach eine Mail an info@serendipity-dorsten.de.

 

Shop

Navigation

Hallo Gast

Noch kein Kundenkonto? Das kannst du dir während deiner ersten Bestellung anlegen, du kannst dort deine Bestellungen verfolgen und Adressen verwalten. Sonst hat es keinerlei Nutzen.